AKTUELLES

Kritik am neuen Nahverkehrsplan der DVG

Protest gegen fehlende Busverbindung

Der neue Busfahrplan kappt die Verbindung zwischen Großenbaum/Rahm und dem Sittardsberg sowie dem Schulzentrum Süd. Das ist nicht hinnehmbar!  Sittardsberg mit Bezirksamt, U79-Halt und Ärztezentrum sind nur noch mit umständlichen Umsteigeverbindungen zu erreichen. Die Fahrten vom und zum Schulzentrum sind außer mit den E-Bussen morgens gegen 7.30 und 13.30 nur noch durch Umsteigen oder lange Stadtrundfahrten angebunden. Auch Gehbehinderte sind durch den Wegfall von Haltepunkten in der Nutzung ihrer gewohnten Einkaufsmöglichkeiten betroffen.

Dies führt in der Konsequenz zu mehr Autoverkehr, Frust bei Benutzung des ÖPNV und gefährlichen Situationen. Dies wurde nicht nur unzureichend geplant, sondern auch schlecht kommuniziert!

 

Sind Sie gut zu finden?

Liebe Mitglieder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Rahm und Großenbaum,

beim Verteilen der Einladungen für die nächste Infoveranstaltung ist uns aufgefallen, dass es einige Häuser gibt, an denen die Hausnummern vor allem in der Dunkelheit nicht gut erkennen sind, sei es, weil diese etwas versteckt angebracht sind, Beleuchtung fehlt oder die Witterung mitgeholfen hat.

Beim Austeilen kann es etwas mühsam sein, aber im Notfall können hierdurch wertvolle Minuten vergehen, wenn Rettungsdienste erst suchen müssen. Vielleicht werfen Sie bei Gelegenheit einmal einen Blick auf Ihre Hausnummer?

Heimatkundliche Fahrt nach Soest am 7.09.2019

Die diesjährige Heimatkundliche Fahrt führte uns in die Soester Börde

Unser erstes Ziel war das Stadtzentrum von Soest. Bei Ankunft erwarteten uns schon die gebuchten Gästeführer, mit denen wir in drei Gruppen die historische Altstadt erkundeten. Zu Mittag kamen wir wieder zusammen und stärkten uns im urigen „Brauhaus Zwiebel“. Hier konnten wir die westfälische Küche genießen. Anschließend konnten wir den Stadtkern auf eigene Faust entdecken. Danach ging unsere Tour weiter Richtung Möhnesee. Hier angekommen, ließen wir uns mit der „MS Möhnesee“  über einen der größten und schönsten Stauseen Deutschlands schippern. Die anschließende Staumauer-führung machte uns klar, welch imposantes Bauwerk hier im 2. Weltkrieg von den Engländern gezielt angegriffen und stark beschädigt wurde.*

Als wir die Heimreise antraten, waren wir sichtlich angetan von dieser Region, die so manch einer unserer Gäste bisher noch gar nicht kennengelernt hatte.

*Die Flutwelle, die ganze Ortsteile unter sich begrub und zudem Strom- und Wasserleitungen kappte, brachte großes Leid in die Region und kostete den unterschiedlichen Angaben nach ca. 1.500 Menschen das Leben. Mit vereinten Kräften wurde die Staumauer durch  2.000 – 4.000  meist ausländische Arbeiter  innerhalb von 5 Monaten wieder instand gesetzt.  

 

Bücherschrank

Seit dem 27.02.2019 steht in Großenbaum ganz in der Nähe des Bahnhofs ein Bücherschrank.

Zusammen mit der Bürgerstiftung Duisburg machten wir uns seit August 2018 dafür stark, dass der insgesamt 33. Bücherschrank Duisburgs in Großenbaum aufgestellt wird.

Die Finanzierung der entstehenden Kosten für den Erwerb der ausgedienten Telefonzelle,die Herrichtung als Bücherschrank (Anstrich und Inneneinrichtung) und die Erstellung des erforderlichen Fundaments wurde gemeinsam durch die Bürgerstiftung und den Bürgerverein gesichert.

Zusammen mit den verschiedenen städtischen Organisationen wurde der genaue Standort festgelegt und ab Anfang Februar 2019 wurde das Vorhaben umgesetzt.

Weitere Informationen zum Projekt Bücherschrank gibt es unter

https://buergerstiftung-duisburg.de/portfolio/du-liest-oeffentliche-buecherschraenke/

Öffentliche Informationsveranstaltung

21.11.2019

19 Uhr

Wir laden alle Interessierten herzlich ein!

Zwei spannende, aktuelle Themen mit fachkundigen Referenten:

  • Erste Erfahrungen aus der Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans und Auskunft zur Umsetzung von Fahrradstraßen und Radwegen im Duisburger Süden (Ralf Zigan, Stadt Duisburg) 
  • Rahmer Bach und Rahmerbuschfeld aus Sicht des Naturschutzes (Kerstin Ciesla, BUND Kreisgruppe Duisburg)

Ort: Kath. Pfarrheim Duisburg-Rahm, Am Rahmer Bach 12